A-8471 Spielfeld, Nr. 29

+43 664 / 194 2000

Grenzenlose Freundschaft-Übung mit unseren Kameraden der Feuerwehr Šentilj(mit Video)

Geschrieben am: 22. Okt 2016

Am Samstag, dem 22.10.2016 fand wieder unser jährliches Übungshighlight statt(Hier geht's zum Video 1). Die Get Together Cooperartion mit der Feuerwehr Šentilj stand auf dem Programm(Hier geht's zum Video 2). Grenzenlose Freundschaft, dieses Motto ist nicht nur dahingesagt, wir leben dieses Motto. Zum bereits siebten Mal gab es heuer diese grenzüberschreitende Einsatzübung. Und es ist jedesmal ein besonderes Erlebnis für alle anwesenden Kameraden/innen. Die Übung fand dieses Mal bei der Spedition Jöbstl statt. HBI Michael Hanscheg hat sich hier wieder ins Zeug gelegt und eine interessante Übung zusammengestellt. Das Übungsszenario sah wie folgt aus. Ein PKW kollidierte mit einer Wechselbrücke(WAB). Durch den Zusammenprall wurden zwei Stützen weggerissen, ein Arbeiter konnte sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen und so stürzte der WAB auf die Person. Der PKW überschlug sich und mehrere Personen wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Es wurde die Freiwillige Feuerwehr Spielfeld alarmiert. Die ausgelaufenen Flüssigkeiten entzündeten sich und steckten mehrere WABs in Brand. Dieser drohte auf ein angrenzendes Lagerzelt überzugreifen. Wir rückten mit allen 3 Fahrzeugen aus. HBI Hanscheg erkannte sofort dass wir hier Hilfe benötigten und alarmierte via Telefon den Kommandanten der Feuerwehr Šentilj, Andrej Kmentic. Nur Minuten später waren sie am Einsatzort angelangt. Nach einer kurzen Lageeinweisung unterstützten uns die Kameraden aus Sentilj bei der Personenrettung und der Brandbekämpfung. Als primäre Aufgabe für die Mannschaft des RLFA galt  es die unter der Wechselbrücke eingeklemmte Person mittels Hebekissen zu retten, sowie die Rettung der eingeklemmten Personen im Fahrzeug. Unser LF baute inzwischen den Gerätebereitstellungsplatz auf.  Weiters bestand die Aufgabe für die Mannschaft des LF die Wasserversorgung sicher zu stellen. In diesem Fall aus der Mur. Mit unserer TS wurde die Wasserversorgung zum TLF Sentilj hergestellt und weiters wurde ein zweites C-Rohr vorgenommen. Die Kameraden aus Slowenien halfen den Brand zu löschen und wirkten bei der Rettung der 4 Personen aus dem Fahrzeug aktiv mit. Weiters stellten sie noch einen Atemschutztrupp. Al gemischter Atemschutztrupp wurde dann das Lagerzelt auf Brand und Glutherde untersucht. Nach rund einer Stunde endete die Übung und wir stellten uns wie jedes Jahr zusammen auf. Die Ehrengäste, angefangen mit den beiden Vizebürgermeistern Ewald Schantl und Johann Lappi, der Gemeinderätin Barbara Kaschl, Brandrat Friedrich Partl sowie der slowenischen Delegation aus der Gemeinde und Feuerwehr. Alle Redner lobten und bewunderten die einmalige Zusammenarbeit der beiden Wehren und bedankten sich für die ständige Einsatzbereitschaft aller Kameraden/innen. Die Sprecher sagten dass es gewirkt hätte als wenn hier eine Feuerwehr gearbeitet hätte, man konnte keine Unterschiede oder Probleme bei der Zusammenarbeit feststellen. HBI Michael Hanscheg bekam noch eine Auszeichnung der Feuerwehr Šentilj in Gold für seine Dienste überreicht. Nach den Ansprachen fuhren wir dann zum Buschenschank Trummer, wo für uns alle eine Jause hergerichtet wurde. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spielfeld bedanken sich bei Ihren slowenischen Kameraden und Freunden, weiters bei der Fa. Jöbstl und Pyrotechnik Sternad. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, dann ist der Austragungsort wieder auf slowenischer Seite.