A-8471 Spielfeld, Nr. 29

+43 664 / 194 2000

Schwerer LKW-Unfall A9

Geschrieben am: 30. Mär 2017

Ein Lkw krachte in eine Betonabsperrung im Bereich der Baustelle bei Spielfeld Fahrtrichtung Slowenien. Während das Fahrzeug schwer beschädigt wurde, dürfte der Unfall für den Lenker relativ glimpflich ausgegangen sein.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A9 wurde im Bereich der Baustelle bei Spielfeld Donnerstagfrüh ein slowenischer Lkw schwer beschädigt. Die Freiwilligen Feuerwehren Gersdorf, Vogau und Spielfeld wurden zu diesem LKW-Unfall im Bereich der Baustelle auf der A9 alarmiert. Der Lastwagenlenker war mit seinem Kühltransporter (die Ladung: Äpfel) Richtung Spielfeld unterwegs, als er rechts von der Fahrbahn abkam und mit seinem Fahrzeug gegen die Betonabsperrung fuhr. Als Folge wurde bei der Zugmaschine eine Achse komplett ausgerissen, der Treibstoff- und Flüssigkeitsbehälter wurden dabei völlig zerstört und es traten Betriebsmittel aus. Erst nach ca. 30 Meter kam das Fahrzeug schräg zur Leitplanke auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Augenzeugen zufolge flog soll das Führerhaus durch den Aufprall rund zwei Meter hoch ausgehoben sein. Zum Glück war keiner der Arbeiter zu diesem Zeitpunkt auf dem Teilstück des Unfalls. Relativ glimpflich dürfte der Unfall für den Lenker ausgegangen sein, er wurde unbestimmten Grades verletzt, dürfte aber mit Abschürfungen davongekommen sein. Der Mann wurde vom Roten Kreuz ins LKH-Wagna gebracht.

Die Unfallursache ist laut Polizei noch ungeklärt. Der Einsatz war nach 4 Stunden fürs Erste beendet, erst am Nachmittag wurde dann der verunfallte LKW von einer Spezialfirma geborgen. Zu groben Verkehrsbehinderungen kam es durch den Unfall nicht.