A-8471 Spielfeld, Nr. 29

+43 664 / 194 2000

MRAS Abschnittsübung in Ratsch an der Weinstraße

Geschrieben am: 04. Nov 2017

Am 04.11.2017 kam es zu einer MRAS (Menschenrettung mit Absturzsicherung) Abschnittsübung in Ratsch an der Weinstraße. Organisiert vom neu ernannten Abschnittsbeauftragten Michael Rode wurde die Übung in Ratsch an der Weinstraße in wirklich steilem und rutschigen Gelände durchgeführt. Übungsleiter war einmal mehr Daniel Petrowitsch, dessen Knowhow im MRAS Bereich eine wichtige Unterstützung ist. Das Retten einer Person im schwierigen Gelände mittels Korbtrage, gesichert mit einem Seilgeländer war die Übungsannahme. Schon beim Aufbau des Seilgeländers forderte das schwierige Terrain den Beteiligten alles ab. Doch so richtig schwierig und kräftezehrend wurde es dann wo die Kameraden mit verletzten Personen in der Korbtrage wieder nach oben gehen mussten. Da zeigte sich wie wichtig das Geländer ist. Die Übung wurde mit 2 Gruppen durchgeführt, einmal die Seilgeländererrichtung, die andere Gruppe richtete die Korbtrage her. Nach dem ersten Durchlauf wurde gewechselt sodass jeder anwesende Feuerwehrmann alles üben konnte. BR Fritz Partl, stellte sich dann im zweiten Teil noch als zu rettende Person bereit. Der ebenfalls anwesende Abschnittsbeauftragte für Sanität, Werner Schintler zog aus der Übung wichtige Schlüsse für die Sanitätsausbildung. An der Übung nahmen die Feuerwehren Ratsch, Straß, Spielfeld und unsere Freunde aus Sentilji teil. Die Abschnittsübung dauerte in etwa 4 Stunden.