A-8471 Spielfeld, Nr. 29

+43 664 / 194 2000

Sicher im Winter

STRASSENVERKEHR

> Wechseln Sie rechtzeitig auf Winterreifen!
Nicht nur während der gesetzlich vorgeschriebenen Zeitspanne zwischen 1. November und 15. April, glatte Fahrbahnen sind auch außerhalb dieser Zeit möglich!

> Führen Sie gegebenenfalls Schneeketten mit.

> Fahren Sie nicht auf gesperrten Straßen oder Wegen!
Wenn eine Straße im Winter gesperrt ist, dann mit gutem Grund! Oft wird diese gar nicht oder nur bis zu einem gewissen Punkt geräumt.

Achten Sie darauf, immer genügend Scheibenwaschwasser mitzuführen!
Durch Salzstreuung wird Ihre Windschutzscheibe verhältnismäßig schmutziger als im Sommer und die Autofahrt kann so rasch zu einem "Blindflug" werden.

> Achten Sie besonders gut auf Ihre Umgebung!
Vor allem blinkende Licherketten auf beiden Seiten der Straße können von Ampeln, Verkehrszeichen oder anderen Verkehrsteilnehmern ablenken!
Achten Sie ganz besonders auf Kinder am Straßenrand!
Durch den Schnee werden diese noch mehr abgelenkt (zB Schneeballschlacht am Straßenrand).

>Vorsicht beim Überholen von Schneepflügen und Streufahrzeugen!
Der Pflug ist meist deutlich breiter als das Fahrzeug selbst, was beim Überholen oft dazu führt, dass Fahrzeuge auf die andere Spur ausscheren! Bei Streufahrzeugen ist darauf zu achten, dass durch den Salzstreuer die Windschutzscheibe schnell stark verschmutzen kann.

> Besondere Vorsicht auf Brücken!
Durch die zusätzliche Feuchtigkeit durch das darunter fließende Wasser ist hier mit besonderer Eisgefahr zu rechnen.

> Vorsicht vor Blitzeis!
Wenn die Außentemperatur über dem Gefrierpunkt liegt, die Straßentemperatur jedoch darunter (was für Sie als Autofahrer nicht messbar ist) kann sich die Fahrbahn in wenigen Minuten in eine Eisfläche verwandeln.
Achten Sie darauf, immer genügend Treibstoff im Tank zu haben!
Ein längerer Stau oder sogar eine Straßensperre kann ganz schnell gefährlich werden, wenn Ihnen der Sprit ausgeht und es im Auto nach nur wenigen Minuten sehr kalt wird.

 

SCHNEE AUF DÄCHERN

Überprüfen Sie regelmäßig aus einer sicheren Position, ob sich auf Ihrem Dach zuviel Schnee aufgestaut hat. Sie vermeiden dadurch Verletzungen durch herabfallende Dachlawinen oder Eiszapfen!

Begeben Sie sich unter keinen Umständen in Gefahr, indem Sie auf verschneiten oder vereisten Dächern herumklettern! Besonders vorsichtig sollten Sie bei Solar- oder Photovoltaik-Zellen sein, da diese extrem rutschig sind! Kontaktieren Sie im Zweifelsfall ein Fachunternehmen oder im Notfall die Feuerwehr.